Kappeln - der Charme des alten Fischerdorfes

Als kleines Fischerdorf am Rande der Schlei entstand, durch den Bau einer Kapelle der Ortsname Cappel. Dies schlägt sich auch im Stadtwappen nieder, auf dem der Heilige Cristophorus, Schutzpatron der Fährleute und Reisenden sowie die Heringe zu sehen sind.

Durch die Verfügung des Kammerherrn Hans-Adolf von Rumohr-Erbherr zu Roest und Patron zu Kappeln, wurde die alte Kapelle 1789 abgerissen und bis 1793 durch J. Adam Richter neu erbaut. Der Name Cappel tauchte jedoch schon 1357 in einer lateinischen Urkunde als "dat Dörp tho Cappel" auf, die Stadtrechte erwarb das jetzige Kappeln jedoch erst am 7. März 1870. 

Das einzige Überbleibsel aus diesen vergangenen Zeiten ist einer von damals über 40 Heringszäunen. Der noch heute benutzte Heringszaun in der Schlei, wird an den Heringstagen, dem großen Stadtfest das immer am Wochenende zu Himmelfahrt stattfindet geleert. Er wurde seit dem 15. Jahrhundert immer wieder ausgebessert und ist somit der einzige noch in Betrieb befindliche in Europa.

1888 wurde in Kappeln die Mühle Amanda erbaut, damals als Sägewerk konzipiert ist sie heute ein Museum und für Kappelner und Kappelner Gäste die sich das Ja-Wort geben wollen das wahrscheinlich schönste Standesamt in Schleswig-Holstein.

Deekelsen

Heute hat sich Kappeln zu einem ansehnlichen kleinen Städtchen gemausert. Kappeln wurde auch bekannt unter dem Namen "Deekelsen" aus der Fernsehserie "Der Landarzt". Die Kirche, die Fußgängerzone, die Landarztkneipe und viele andere Schauplätze, an denen so manche Szenen gedreht wurden, finden Sie im Ortskern. Die Arztpraxis, der Lindauhof, oder das Haus vom Kräuterdoktor liegen in der unmittelbaren Umgebung.

Boutiquen und Geschäfte laden zum Bummeln ein und auch Sie finden sicherlich ein Andenken an Ihren schönen Urlaub im Land an der Schlei, einem der schönsten Feriengebiete in Schleswig-Holstein.

Die zahlreichen Restaurants bieten alles für den Gaumen, von Fisch über Fleisch und Gemüse bis hin zu Holsteinischen Spezialitäten. Biergärten und Cafès laden nach dem Einkaufsbummel zum Entspannen und Faulenzen ein.

Diese Website verwendet Cookies. Diese helfen bei der Verwendung bestimmter Dienste und Funktionen dieser Website. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.